Santärräume werden im Sommer saniert

Mit Beginn der Sommerferien werden die Sanitärräume saniert. Dies war die wichtigste Mitteilung bei der diessjärigen Jahreshaupversammlung des Fördervereins der Wasserfreunde e.V. Auf einen Anbau für Toiletten wie ursrünglich geplant kann dabei verzichtet werden, so der stellv. Bauamtsleiter Hubertus Kreis.

Druch größere Änderungen in der Raumaufteilung wurde dies möglich. Viele Ideen der Wasserfreunde flossen mit in die Planungen der Gemeinde ein. So ist der Schwimmmeisterraum jetzt großzugüg verglast und ragt in den Beckenbereich hinein. So ist eine bessere Sicht auf die Badegäste möglich und damit eine höhere Sicherheit gewährleistet, so Vorsitzender Winfried Gerold.

Die Einzelumkleiden werden ebenfalls größer und die bereits 44 Jahre alten Toilettenräume nach heutigem Standard erneuert. Der dafür notwendige Platz konnte durch die Verkleinerung der Duschräume geschaffen werden, es sind jedoch mit 5 Duschen pro Geschlecht noch genügend Duschen vorhanden.

Einen Plan der neuen Raumaufteilung finden Sie hier.

Die Aufträge für die Gewerke sind bereits vergeben. die Finanzierung erfolgt über das Konjunkturpaket II. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September dauern.

der neue Vorstand von links: Hans-Werner Hengsbach, Winfried Gerold, Horst Werner, Karlo Bergsiek, Birgit Bagaric, Heribert Leibold, Klaus-Peter Reuschel, Martin Bracht, Dirk Thomas, Barbara Dröge, Klaus Dröge

Auch im Vorstand gab es in diesem Jahr Änderungen.

Der stellvertretende Vorsitzende Werner Thomas trat nach 10 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr an. Die Mitglieder dankten Werner Thomas für seine engagierte Arbeit mit einem Wurstkorb und viel Applaus. Zum Nachfolger wurde einstimmig der bisherige Kassierer Hans-Werner-Hengsbach gewählt. Neuer Kassierer wurde der 45-jährige Horst Werner aus Velmede. Wiedergewählt wurden in ihren Ämtern als Beisitzer Martin Bracht, Dirk Thomas und Klaus Dröge und Karlo Bergsiek. Auch der Beirat mit Ralf Péus, Heribert Leibold und Peter Reuschel sowie Birgit Bagaric als Vorsitzende des Bürgerausschusses bleibt unverändert. Als Kassenprüfer stehen Gotthard Schubert und Michaela Eikeler zur Verfügung.

Die Wasserfreunde haben sich während der Umbauphase noch Arbeiten rund um das Schwimmbad vorgenommen. So soll die Liege- und Spielwiese mit weiteren Geräten aufgewertet werden.

 

[zurück]